Die Hörgeräteversicherung -
Top-Schutz für Ihre Hörgeräte



Je nach Gerät kann der Eigenanteil bis zu mehreren Tausend Euro für ein Hörgerät betragen. Krankenkassen leisten einen Festbetrag, wenn eine Hörhilfe aus medizinischen Gründen nötig ist; Anspruch auf ein neues Hörgerät besteht alle sechs Jahre. Private Krankenversicherer beteiligen sich je nach versichertem Tarif einmalig mit einem Festbetrag, und das in der Regel auch nur alle fünf Jahre.

Wenn jedoch ein Hörgerät durch einen selbst verschuldeten Schaden einen Defekt erhält, verloren geht oder gestohlen wird, muss der Betroffene den Schaden in der Regel selbst begleichen. Krankenkassen zahlen in diesem Falle nicht, sondern nur bei einer Verschlechterung des Hörvermögens.





Zuverlässige Sicherheit muss nicht teuer sein!


Vergleichen Sie selbst den Versicherungsbeitrag mit den Anschaffungskosten für eine neue Hörhilfe! Sie bezahlen einmal den Versicherungsbeitrag und haben sofort für 4 Jahre Versicherungsschutz!


Beitragstabelle

Komplettpreis
je Hörhilfe bis
Einmalbeitrag inkl. Versicherungssteuer
je Hörhilfe (Seite/Ohr) für eine
Versicherungsdauer von 4 Jahren und
einem Selbstgehalt von
35% 20%
1.000 EUR  95,29 EUR 123,76 EUR
1.500 EUR 124,95 EUR 162,44 EUR
2.000 EUR 148,75 EUR 193,38 EUR
2.500 EUR 184,45 EUR 239,79 EUR
3.000 EUR 220,15 EUR 286,20 EUR
3.500 EUR 255,85 EUR 332,61 EUR
4.000 EUR 291,55 EUR 379,02 EUR

Als Versicherungssumme je Hörhilfe gilt der Komplettpreis je Hörhilfe ohne Abzug des Anteils einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung und ohne Abzug individueller Rabatte.

Versichert werden können Hörhilfen bis 6 Monate nach Kaufdatum.

Versicherungsschutz besteht

  • bei Beschädigung
  • bei Bruch
  • bei Zerstörung
  • bei Einbruchdiebstahl, Diebstahl und Raub
  • bei unsachgemäßer Handhabung (Bedienungsfehler)
  • bei Abhandenkommen durch Verlieren oder Liegenlassen
  • zu jeder Gelegenheit (Haushalt, Sport, Reisen)
  • weltweit
  • für Zubehör und Otoplastik (Fernbedienung, Verstärker, etc.)